Schlagwörter

, , , , ,

Wie es dazu kommt, dass ein Mädchen zwischen ihrem 10. und 15. Lebensjahr 40 (!!!) Mal in die Psychiatrie eingewiesen wird, und wie das komplette Systemversagen aus ihrer Kindheit in den Maßnahmenvollzug getragen wird, ist in der kommenden Ausgabe des Blickpunkte Newsletters im September nachzulesen.

Ich habe die Berufungsverhandlung am OLG Linz verfolgt und die junge Frau (16) auf der forensischen Psychiatrie besucht. Der Anwalt spricht von einem „Scherbenhaufen„, die Mutter ist verzweifelt. Mutter und Tochter haben keine Ahnung was in der JA Schwarzau auf sie zukommen wird.

Advertisements